Archive for November, 2010

Laborbesuch BG/Sport RG Saalfelden am 24.11.2010

9 Schülerinnen und ein Schüler der Wahlfpflichtfachgruppe Biologie vom BG/Sport RG Saalfelden haben am 24.11.2010 die lange Reise bei Schneefall nach Salzburg gewagt und uns mit ihrer Lehrerin Mag. Ilse Kullich im Labor besucht. Nach einer kurzen Einführung von Ana sind wir gleich ins Labor gestartet und haben dort gemeinsam aus 3 Proben DNA extrahiert. Wir waren sehr erfolgreich, die SchülerInnen haben sehr viel DNA und dazu auch noch wunderschöne Kurven bekommen. Danach ließen wir noch ein Agarosegel gemeinsam laufen, damit die SchülerInnen das Ergebnis einer PCR sehen konnten. Zum Schluss haben wir ihnen noch kurz unsere Website und das Eintragen von Salamandern gezeigt. Es war ein sehr erfolgreicher und lustiger Vormittag. Danke BG Saalfelden!


Beim Vortrag…


Im Labor…

Letzte Salamander Beobachtung in Aigen am 19.11.2010

Am Freitag nachmittag waren wir wieder in Aigen, um zu schauen ob die Feuersalamander noch unterwegs sind. Nach einer halben Stunde sahen wir 4 Feuersalamander, die wahrscheinlich gemeinsam ins Winterquartier unterwegs waren. Es waren wahrscheinlich 3 Männchen und ein sehr, sehr dickes, trächtiges Weibchen. Es war sehr nass und es hatte ca. 5,5°C, deswegen waren wir sehr überrascht, dass die Salamander noch unterwegs waren.


Ein trächtiges Weibchen versteckt sich unter dem Laub.

Laborbesuch BG Tamsweg am 4.November 2010

Am 4. November hat uns das BG Tamsweg mit 10 Schüler/-innen von der 7.Klasse und Ihrer Lehrerin, Mag. Grete Hauer, besucht, und ein Praktikum absolviert.

Wir haben ihnen die  Genetische Analyse von unseren Salamander Proben erklärt und gemeinsam 3 Stunden im Labor verbracht.

Wir haben eine DNA Extraktion gemacht, ihre Konzentration mittels Spektrophotometrie bestimmt, und schliesslich ein Agarose Gel (Elektrophorese) laufen lassen.

Die Schüler haben sehr genau gearbeitet, viel DNA bekommen und wir haben alle einen lustigen Vormittag gehabt. Danke BG Tamsweg!

PB040239

Uni-Hautnah

Von 4. bis 6. November waren wir im Europark bei Uni-Hautnah mit einem Stand vertreten. Es kamen sehr viele Leute vorbei, deren Aufmerksamkeit durch die zwei großen Salamander oder durch den Film über unsere Arbeit mit Salamandern, der vor dem Stand am Fernsehbildschirm lief, geweckt wurde. Viele haben uns von ihren Salamandersichtungen berichtet und konnten diese dann gleich selbst auf unserer Website eintragen.

Außerdem war dieses Jahr bei Uni hautnah auch die Schüleruni, das heißt Schulen konnten sich anmelden und dann mit dem Forschungspass alle Stationen durchmachen. Das war für uns natürlich super, weil dadurch sehr viele Kinder ganz unterschiedlichen Alters bei uns vorbei schauten. Wir haben die Kinder zu ihrem Wissen über Salamander befragt, ihnen erklärt, warum sie so gefährdet sind und sie natürlich auch befragt, ob sie schon einmal irgendwo einen Salamander gesehen haben. Sehr viele Kinder haben beim Spielen im Wald, beim Wandern oder beim Baumhaus bauen schon einmal Salamander gesehen. Wir haben ihnen das Eintragen der Salamandersichtungen auf der Website erklärt und die meisten gingen dann gleich selbst ans Werk und haben ganz stolz ihren „eigenen“ Salamander eingetragen.

Es schauten auch einige Schulen vorbei, die sowieso bei unserem Sparkling Science Projekt mitmachen, wie etwa das Bundesgymnasium Tamsweg, das BG/BRG Hallein, die VS Taxham und Vertreter der VS Dorfgastein. Außerdem waren noch die Tourismusschule Klessheim, das BAKIP Bischofshofen, das Elisabethinum St. Johann im Pongau, einige Schulen aus der Stadt Salzburg und Salzburg Umgebung und noch viele Kinder aus dem Pinzgau und Pongau bei unserem Projektstand.

Uni hautnah war ein großer Erfolg für uns, wir konnten viele Menschen und vor allem Kinder auf die Salamander aufmerksam machen und die Eintragungen auf der Website sind wieder stark gestiegen. Es waren sehr viele interessante Beobachtungen dabei, denen wir sicher noch nachgehen werden.

Mehr Infos über Uni Hautnah gibts hier.
DSCN0757

UniHautnah 1

UniHautnah2