Archive for January, 2011

Workshop Praxishauptschule Salzburg

Heute besuchten wir (Ana, Klaus, Julia & Magdi) die ersten und zweiten Klassen der Praxishauptschule Salzburg. Die insgesamt 144 SchülerInnen wurden in 8 Gruppen aufgeteilt und machten dann 4 verschiedene Stationen durch: eine zum Feuersalamander, eine zum Alpensalamander, eine zum Eintragen auf der Website und eine allgemein zu den Amphibien mit einer Amphibienausstellung und einem Amphibienquiz. Die SchülerInnen wussten oft schon sehr viel über die Salamander und es haben auch einige ihre Salamandersichtungen bereits in die Website eingetragen. Da es doch sehr viele SchülerInnen waren, war es für uns ein anstrengender Vormittag, aber es war lustig und es hat auch den SchülerInnen Spaß gemacht. Danke PHS Salzburg und den betreuenden LehrerInnen!

Salamanderworkshops in den Schulen des Oberpinzgaus

Von 25. bis 28.1.2011 sind wir durch den Oberpinzgau getourt und haben dort 4 Schulen besucht.
Am Mittwoch, den 26.1., sind wir gleich in der Früh mit der VS Krimml gestartet. Diese Schule ist eine Montessorischule und sehr klein und gemütlich. 4 Schulstufen werden dort in 2 Klassen unterrichtet. Nach einer Salamanderpräsentation für alle Kinder gemeinsam haben wir die Kinder in 4 Gruppen aufgeteilt und sie konnten 4 verschiedene Stationen zum Thema Salamander durchmachen. Bei einer Station konnten sie Feuersalamander, Alpensalamander oder Mandalas ausmalen, bei einer anderen durften sie Puzzles bauen oder Memory spielen. Am meisten Anklang fand die Plastilinstation, wo die Kinder Feuersalamander und Alpensalamander geknetet haben. Dabei kamen teilweise sehr interessante Figuren zustande. :-) Besonders aufgefallen ist uns in der VS Krimml der Zusammenhalt unter den Kindern, jeder hilft jedem, die Größeren den Kleineren. Es war sehr lustig und wir freuen uns schon auf ein eventuelles Wiedersehen bei den Montessoritagen im Juni.

Nach einer kurzen Mittagspause waren wir um 13:00 dann schon in der nächsten Schule, in der HS Bramberg. Dort besuchten wir die 1b mit ihrem Lehrer Herrn Burgsteiner. Nach dem Salamandervortrag durften die Kinder wieder malen, Plastilin kneten, Rätsel lösen und Filme schauen. Außerdem trugen die Kinder, die schon mal einen Salamander gesehen hatten, diesen gleich auf unserer Website ein. Vielen Dank, HS Bramberg!

Am Donnerstag in der Früh war unsere nächste Station die VS Stuhlfelden, wo alle 4 Klassen mit insgesamt 65 Kindern am Workshop teilnahmen. Wir teilten die Kinder wieder in Gruppen ein, und nacheinander besuchten sie den Vortrag, die Malstation, die Puzzlestation und die Plastilinstation. Die Kinder waren sehr lebhaft und interessiert und es hat uns allen viel Spaß gemacht!

Am Freitag morgen besuchten wir unsere letzte Schule im Oberpinzgau, die VS Niedernsill, wo die 3a und die 3b beim Workshop mitmachten. Die VS Niedernsill hat Integrationsklassen, was für uns auch wieder eine neue und sehr interessante Erfahrung war. Nach der Präsentation für beide Klassen, wo die Kinder uns wirklich schon sehr viel über Salamander erzählen konnten, gings wieder in die verschiedenen Stationen. Viele Kinder haben schon Salamander gesehen, sogar Feuersalamander, was für uns im Pinzgau besonders interessant ist. Deswegen machten sie sich gleich ans Eintragen auf der Website.

Mittag waren wir dann fertig und es ging wieder ab nach Hause!
Vielen Dank an die 4 Schulen im Oberpinzgau, ihr wart super und es hat uns sehr viel Spaß gemacht! :-)

Laborbesuch PHS Salzburg 2. Teil

Heute Nachmittag hat uns der 2. Teil der 2 b Klasse mit ihrer Lehrerin Frau Koller besucht. Nach einem kurzen Vortrag und einem Film haben wir mit den Experimenten gestartet. Zuerst mussten die SchülerInnen wieder das Pipettieren lernen, weil sie ja vorher noch nie eine Pipette in der Hand hatten. Die meisten waren sehr talentiert und schon nach kurzer Zeit funktionierte das Pipettieren problemlos und wir konnten mit der DNA Extraktion starten. Beim anschließenden Messen sehen wir dann immer, wie genau und sauber wir wirklich gearbeitet haben. Die DNA Kurven und Messergebnisse waren auch diesmal wieder sehr erfolgreich. Wir konnten sogar einen Rekord verbuchen, denn 144 ng/ul DNA hat bis jetzt noch keine Gruppe vorher gemessen! Wir hatten alle einen lustigen Nachmittag und freuen uns auf ein Wiedersehen Ende Jänner! :-)

Laborbesuch Praxishauptschule Salzburg

Gestern besuchte uns der 1. Teil der 2b der Praxishauptschule Salzburg mit ihrer Lehrerin Frau Koller. Die SchülerInnen kamen am Nachmittag um 14:00 zu uns ins Labor. Da sie vorher noch nicht viel von DNA, Laborarbeit und Salamandern gehört hatten, erzählten wir ihnen, um was es bei unserer Arbeit grundsätzlich geht. Zur besseren Vorstellung haben wir ihnen noch einen Film gezeigt. Danach starteten wir mit dem praktischen Teil. Da die SchülerInnen vorher noch nie eine Pipette in der Hand hatten, durften sie erstmal ein bisschen pipettieren üben. Nach kurzer Zeit funktionierte das schon ganz gut und wir konnten mit der DNA Extraktion starten. Dafür, dass die SchülerInnen so etwas noch nie gemacht haben, waren wir ziemlich schnell fertig. Die Messung der DNA Konzentrationen ihrer Proben ergab hohe Werte und auch sehr schöne Kurven. Das heißt, die SchülerInnen haben wirklich sehr gut gearbeitet! :-) Zum Schluss zeigten wir ihnen noch ein fertiges Gel, damit sie auch DNA Banden sehen konnten. Es war ein erfolgreicher Nachmittag und wir freuen uns schon auf den 2. Teil der 2b, der uns nächste Woche im Labor besuchen wird!

Laborbesuch Privatgymnasium Borromäum

Heute haben uns 7 Schüler des Borromäums mit ihrem Lehrer Mag. Angerer im Labor besucht. Die Jungs brachten schon sehr viel Vorwissen mit, deswegen brauchten wir ihnen gar nicht mehr viel zu erklären. Nach einem kurzen Vortrag von Ana starteten wir mit der DNA Extraktion. Das Saubermachen der Arbeitsfläche am Beginn schien ihnen besonders viel Spaß zu machen. :-) Die DNA Extraktion ging flott voran und wir erhielten beim Messen hohe DNA Konzentrationen und auch sehr schöne Kurven. Danach ließen wir noch gemeinsam ein Agarosegel laufen und erhielten schöne Banden. Es war für alle ein lustiger, lehrreicher Vormittag und wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Februar beim Workshop!


Ganz konzentriert beim Arbeiten im Labor…