Archive for February, 2012

Jane Goodall Workshop in der NMS Nonntal

Am 24.2. besuchten wir (Julia&Magdi) die 4. Klasse der NMS Nonntal und hielten einen Vormittag lang einen Workshop über Jane Goodall und ihre Projekte ab. Wir starteten mit einer kleinen Präsentation über Jane´s Leben, die Schimpansen und “Roots&Shoots”, das Projekt mit Kindern und Jugendlichen zum Schutz von Tieren und Umwelt. Zwischendurch zeigten wir einige kleine Filmausschnitte aus den beiden DVD´s “Jane´s Journey” und “Grund zur Hoffnung”. Die Kinder machten sich beim Gestalten eines “Roots&Shoots” Plakats selbst Gedanken, was sie jeden Tag für die Umwelt, Tiere und ihre Mitmenschen tun können. Mr. H Junior war der Star des Vormittags und wanderte von einem Fotoshooting zum anderen.

Die Kids waren sehr beeindruckt von Jane und ließen ihrer künstlerischen Ader beim Gestalten der Plakate freien Lauf. Anhand der Ergebnisse konnten wir sehen, dass einiges von unserem Vortrag bei ihnen angekommen war und sie sich wirklich Gedanken gemacht hatten.

Zum Schluss stellten wir ihnen auch noch unser Salamanderprojekt vor, als Beispiel für eine direkte Anwendung eines Artenschutzprojekts. Die Klasse startet jetzt mit einer Handyrecyclingaktion und hat außerdem eine kleine Spende für das Jane Goodall Institut gesammelt. Im Herbst werden wir mit der neuen 1. Klasse und der Lehrerin Charlotte Gloning ein langfristiges “Roots&Shoots” Projekt starten. Danke an die 4A Klasse und die beiden Lehrerinnen für den lustigen und sinnvollen Vormittag und die Spende! Wir freuen uns schon auf den Projektstart im Herbst!

Bei Interesse an solchen Workshops bitte einfach nur bei uns melden, wir freuen uns über jede Anfrage! :-)

Der Salamander-Frühling kommt bald!!!

Auch unsere beiden verschneiten Salamander im Innenhof der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Uni Salzburg, können wie ihre Verwandten im Wald und in den Bergen den Frühling kaum erwarten!

Nicht mehr lange, und die warmen Sonnenstrahlen bringen den Schnee endgültig zum Schmelzen, sodass sich auch die Eiszapfen an Guggis Hals auflösen. Dann fällt der Startschuss für die Salamandersaison 2012!!! Wer live dabei sein will, macht am besten am ersten, wärmeren Regentag nach der Schneeschmelze (ab ca. 5°C) einen Spaziergang in einen Mischwald, wo sich kleine Bäche befinden. Denn da verlassen die Feuersalamander ihre Höhlen und Felsspalten, wo sie starr vor Kälte den Winter verbracht haben. Wenn ihr Glück habt, könnt ihr sogar hautnah miterleben, wenn die Weibchen ihre 20-70 Larven in die kleinen Bäche ablegen!! Am besten ihr seid dabei ganz leise und beobachtet die Salamander vorsichtig, damit sie in Ruhe die nächste Salamander-Generation gründen können. Ein einmaliges Erlebnis, das ihr nicht so schnell vergessen werdet!!!
Zu Hause könnt ihr dann gleich eure Beobachtungen in die Karte auf der Homepage eintragen und somit aktiv zum Schutz dieser gefährdeten Tiere beitragen! Danke und viel Spaß :)!!!

“Wer hat den Schatz gestohlen?” – Theater der VS Aigen

Nach dem letzten tollen Theater der VS Aigen im Juni hat die 3b Klasse mit ihrer Lehrerin Alexandra Eibner nun bereits das 2. Salamandertheater aufgeführt. Am 8.2.2012 um 15:30 wurden wir mit bunten Einladungen in den Turnsaal der VS Aigen zum Theater “Wer hat den Schatz gestohlen?” eingeladen.
Als wir in die Turnhalle kamen, waren wir allein vom bunten, kreativen Bühnenbild mit Bäumen, Fuchs, Luggi&Guggi, einem Salamanderschlitten und vom eigens aufgebauten “Tonstudio” schon sehr beeindruckt. Im Theater ging es darum, dass Feuer- und Alpensalamander mit allen Tieren des Waldes ein Winterfest feiern wollen, und jedem Tier einen wertvollen Schatz schenken möchten, den sie in einer Höhle versteckt haben. Aber nachdem die listigen Trolle von dem Schatz gehört haben, nimmt das Unheil seinen Lauf und nur noch eine Fee kann helfen…
Die Aufführung wurde umrahmt von Musik, die von Alexandra selbst komponiert wurde, die Kinder spielten Xylophon, Geige, Blockflöte und vieles mehr. Auch einige Tanzchoreographien waren dabei. Das ganze Theater war wieder sehr gelungen, lustig, unterhaltsam und mit einem tieferen Hintergrund. Kurz gesagt: wir waren schlichtweg begeistert!!! Die Kinder haben ihre Sache perfekt gemacht und die Idee und die Umsetzung des Ganzen war wirklich beeindruckend! Eine besonders schöne Geste am Schluss war dann noch die Verteilung des “Schatzes” an das Publikum: jeder bekam eine von den Kindern selbst gepflanzte kleine Buche oder Eiche geschenkt. Wenn man sich die Leistung der Bäume für uns und unsere Umwelt ansieht, dann trifft die Bezeichnung “Schatz” mehr als nur zu.

EINE 100-jährige Buche leistet beispielsweise folgendes:
Verwertetes Kohlenstoffdioxid pro Tag: 20 kg
Jährliche Filterleistung für schädliche Stoffe: 7000 kg
tägliche Sauerstoffproduktion: 15 kg
Wasserspeicherung durch die Wurzeln: 70.000 l/Jahr

Und genau auf diesen Schatz sollten wir achtgeben und uns dessen bewusst werden, und nicht gedankenlos einen Baum nach dem anderen fällen. Genau das wurde durch dieses Theater eindrucksvoll vermittelt und wir möchten uns bei Alexandra Eibner und der gesamten Klasse ganz herzlich für die Einladung und diesen wundervollen Nachmittag bedanken!!! Wir freuen uns schon auf den gemeinsamen Besuch der Burg Hohenwerfen, den ihr euch wirklich mehr als verdient habt!!! :-)


Video folgt…

Phototrapping

Nach dem erfolgreichen Aufbau unserer Fotofalle unter der sehr kompetenten Anleitung von Christoph (DANKE!!!) zur Aufzeichnung der Wanderbewegungen von Feuersalamandern von und zum Winterquartier hatten wir auch schon die ersten Fotos auf der Kamera. Dabei war auch ein Feuersalamander, der ERSTE für 2012, nämlich am 28.1.!!! Ansonsten hat eine Maus anscheinend großen Gefallen an unserer Lichtschranke gefunden, da sie gute 240 Fotos ausgelöst hat… des öfteren war nur noch eine Schwanzspitze oder eine Mause-Schnauze zu sehen :-)
Wir hoffen, dass in Zukunft auch viele Feuersalamanderfotos dabei sein werden, aber bei derzeit -15°C werden wir wohl noch ein bisschen warten müssen…




Auch eine Spinne inspizierte die Lichtschranke genauer…