Die Alpensalamander sind wieder wach!

Am Samstag fanden wir (Magdi mit viel Anhang) bei einer Wanderung zum Tappenkarsee endlich die ersten Alpensalamander dieses Jahres. Das Wetter war trocken und recht windig, bei etwa 17°C. Beim Raufgehen fanden wir ein Männchen unter einem Stein sitzend am Wegesrand. Kurz vor dem Tappenkarsee spazierte ein weiteres Männchen neben dem Weg in der feuchten Almwiese umher. Nach kurzer Begutachtung verkrümelte er sich gleich wieder im nächsten Erdloch.

Der neuerliche starke Wintereinbruch im Gebirge Ende Mai mit etwa 2 – 3 m Schneedecke hat dieses Jahr das Leben im Hochgebirge stark nach hinten verschoben. Am Tappenkarsee schwammen vor etwa 3 Wochen noch die Eissschollen auf der Oberfläche und die Schneedecke ist auch erst vor Kurzem verschwunden. Die Almwiesen waren teilweise noch braun und wir kletterten über die letzten Schneezungen. Die Vegetation ist gerade erst erwacht und so wahrscheinlich auch die Alpensalamander aus ihrer lange dauernden Winterstarre. Es dürften einige der ersten “Wegnarrn” des Jahres gewesen sein, die wir gesehen haben. Auf dem Weg ins Tal fanden wir noch ein kleines, etwa 3 cm großes Jungtier, ebenfalls unter einem Stein. Wir haben uns sehr gefreut, die schwarzen “Drachen” der Alpen wieder zu sehen! :-)

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.