Amphibienschutz

Bist du am Amphibien – und Reptilienschutz interessiert und möchtest etwas tun?
Hier findest du einige Tipps und Kontakte.

Wie kann man unser Amphibienfreunde schützen?

Da gibt´s zum Beispiel den Moschdlbauer im Oberpinzgau der alles daran setzt, dass sich Bergmolch und Co wieder wie zu Hause fühlen.

moschdlbauerueberblick1

IMG_1925

Zuerst muß man sich einmal Gedanken machen, wo Amphibien in meiner Umgebung leben könnten, oder wo man sie schon eimal gesehen hat? Beim Spazieren, Radfahren oder Bergsteigen gilt es die Augen offen zu halten, sodass man die kleinen Kerlchen entdeckt und nicht versehentlich zusammensteigt. Wenn man den Eindruck hat, den Tieren geht es gut, ist es das Beste man lässt sie in Ruhe. Auch besser nicht angreifen, denn man könnte sie mit Krankheiten anstecken, die fuer die Tiere lebensbedrohend sind, wie zum Beispiel die Chytridiomykose, eine gefährliche Pilzerkrankung für Amphibien. Besonders schlecht ist es, wenn man z.B. mit Gummistiefeln oder Wanderschuhen den Pilz von einem Teich zum anderen verschleppt! 90 % der Tiere sterben. Schlau wäre es aber, wenn man überlegt, ob unmittelbar oder in Zukunft eine Gefahr für die Tiere droht? Der Teich wird zugeschüttet, eine Drainage wird gelegt, ein Weg gebaut oder eine Wasserfläche verschwindet weil die Pflanzen überhand nehmen.

kleine Lacke mit vielen Molchen

kleine Lacke mit vielen Molchen beim Zuwachsen

Hier kann es sein, dass man eingreifen muss! Da red ich doch einmal mit dem Bauern. Oft kommt man drauf, dass der sich noch keine zu großen Gedanken darüber gemacht hat und den Lebensraum auch erhalten moechte.

Auerbauer Tom Strubreiter schaut auf seiner Alm am Seewaldsee auch auf die Molche, Froesche, Salamander und Kraeuter.

Auerbauer Tom Strubreiter schaut auf seiner Alm am Seewaldsee auch auf die Molche, Froesche, Salamander und Kraeuter.

Dafuer gibts sogar Foerderungen, um die Flaeche unter Schutz zu stellen. Mit Fachleuten von der Naturschutzabteilung des Landes oder von lokalen Naturschutzvereienen kann man dann alles Weitere planen und umsetzen. Das Tolle dabei ist: Der Grundstückseigentümer bzw. der Betreuer bekommt von der Naturschutzabteilung auch noch eine jährliche Prämie. Weitere Infos findest du hier bei der Naturschutzabteilung des Landes Salzburg.

Und manchmal braucht man fuer den Amphibienschutz einen Bagger um den Lebensraum wiederherzustellen, denn leider wurden in den letzten Jahren vielzuviele Baeche und Feuchtgebiete kanalisiert und trockengelegt.

Teichbau in Hollersbach

Teichbau in Hollersbach

Weitere Interessante Weblinks:

Wie es die Schweizer Freunde machen: KARCH – Koordinationsstelle für Amphibien- und Reptilienschutz in der Schweiz
Die Amphibien des Landes Salzburg und deren Gefährdung

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.